Kategorie: Haare

Herbst Haarpflege Trends 2016

Brich die Regeln, nicht Dein Haar!
Brich die Regeln, nicht Dein Haar!

Herbst Haarpflege Trends 2016

Diese Woche durfte ich an einer Presseveranstaltung im Beauty-Bereich teilnehmen. Sehr interessant für mich, denn ich war noch nie bei einem solchen Event. Ich traf als Erste ein. Eine gute Gelegenheit, gleich das ganze, nette Team kennenzulernen.

Thema waren die Herbst Haarpflege Trends 2016. Vier Neuigkeiten namhafter Marken wurden uns vorgestellt:

  • Die limitierte Weihnachtskampagne der britischen Haarstylingmarke ghd.
    Motto: „Brich die Regeln, nicht Dein Haar“. Die Geschenkboxen und Produkte wunderschön im weihnachtlichen Kupferton gehalten.
  • Das glättende Profi-Shampoo Adamantium der italienischen Marke Jean Paul Myne. Der Renner in Italien. Die Besonderheit – Glätten und Färben können hiermit gleichzeitig gemacht werden.
  • Der „Fabulous Conditioner“ von evo – einer jungen, ungewöhnlichen Marke aus Australien. Das ist ein farbintensivierender Conditioner, der die Zeit zwischen zwei Friseurbesuchen überbrücken kann.
  • Last, but not least – Awapuhi Wild Ginger HydraTriplex Treatment von Paul Mitchell. Es ist die perfekte Wunderwaffe für trockenes, strapaziertes Haar. Wie Adamantium ist es nur für den Profigebrauch im Salon entwickelt.
Herbst Haarpflege Trends 2016
Herbst Haarpflege Trends 2016

Mehr bei JustiBeautyBlog

Da ich als Gastbloggerin für meine Kollegin Justi vom JustiBeautyBlog unterwegs war, könnt Ihr bei ihr meinen ausführlichen Post lesen. Dort findet Ihr auch mehr Photos.

Es war ein interessanter und informativer Event. Ungezwungene und locker. Im Anschluss an die Präsentation gab es die Gelegenheit sich selber stylen zu lassen. Ich konnte leider nicht bleiben. Das nächste Mal bestimmt!

Zum Abschluss durften wir alle eine Goodie Bag mitnehmen. Ein Tüte voll Proben und kleiner Geschenke. Und einen Regenschirm. Da es an diesem Tag regnete, ideal. Goodie Bags sind ein bisschen wie Wundertüte und Weihnachten zusammen. Besonders gefreut habe ich mich, über eine Probe des farbintensivierenden Conditioners von evo. In Platinblond. Ich kann es kaum erwarten, ihn auszuprobieren!

Mal sehen, ob dieser farbintensivierende Conditioner hält, was er verspricht 😉
Ob meine Haare wirklich so viel heller, glänzender und gepflegter werden?
Ich werde Euch demnächst von meinem Produkttest des evo FABULOSO berichten. Den kann man kaufen und es gibt ihn natürlich nicht nur für blonde Haare*.

Bis bald und liebe Grüsse 🙂

*Nachtrag (22.12.2016) – Ich habe mich dann doch nicht getraut den evo FABULOSO auszuprobieren. An meine Haare lasse ich nur Profis. Ich habe mich schon einmal „verfärbt“.

Fabuloso von evo
Fabuloso von evo

Nie wieder fettige Haare

Trockenshampoo Syoss Volume Lift
Trockenshampoo Syoss Volume Lift

Nie wieder fettige Haare

Ich habe dünne und feine Haare. Und müsste sie eigentlich jeden Tag waschen. Ausser ich mache am zweiten Tag einen Pferdeschwanz oder Dutt. Und auch dann ist mein Ansatz oft unschön fettig.

Leider fehlt mir meist die Zeit am Morgen meine Haare zu waschen. Und am Abend habe ich oft keine Lust. Was also tun, um die Zeit zwischen zwei Haarwäschen zu überbrücken?

Trockenshampoos sind nichts Neues. Und es gibt viele. Ich habe auch schon einige ausprobiert. Oft machten sie meine Haare platt und klebrig. Oder es legte sich ein weisser Puderschleier auf die Haare.

Syoss Trockenshampoo Volume Lift

Ich kannte schon das Haarspray und einige Shampoos von Syoss. Gute, bodenständige Produkte aus dem Drogeriemarkt – nichts aufregendes. Kürzlich stand ich dann vor dem Trockenshampoo Syoss Volume Lift. Und habe gedacht – warum nicht?

Denn ich habe nach einer Lösung gesucht, um meine Haare weniger waschen zu müssen. Und trotzdem gepflegt auszusehen. Denn Zeit ist heutzutage ein kostbares Gut. Und die Körperpflege einer Frau in unserem Alter ist ziemlich zeitintensiv. Maniküre, Pediküre, Friseur, Rasieren oder Waxing, Hautpflege und Make-up und vielleicht noch zur Kosmetikerin.

Man sprüht das Volume Lift auf wie ein Haarspray und lässt es einem Moment einwirken. Dann – ein spezieller Tipp von mir – frottiere ich meine Haare mit einem Handtuch. Das gibt noch mehr Volumen. Und bürste sie dann und frisiere sie. Das Resultat kann sich sehen lassen, oder – schaut selber:

Nach meiner Trockenshampoo Anwendung
Nach meiner Trockenshampoo Anwendung

Mein Testfazit:

  • Ein angenehmer, zitroniger Duft.
  • Kein nerviger weisser Puderansatz.
  • Die Handhabung ist einfach und unkompliziert.
  • Die Haare fühlen sich leicht und locker an.
  • Der Preis ist in Ordnung – knapp 4 Euro bzw. 9 Franken.

Ich finde, eine tolle Lösung, wenn es schnell gehen soll und Ihr trotzdem frische, luftige Haare haben möchtet. Sicher ist ein Trockenshampoo nichts für die ständige Anwendung, aber ab und zu ist es o.k. Oder wenn Ihr irgendwo seid, wo das Haare waschen kompliziert ist. Wie in einer Hütte in den Bergen, auf einem Boot oder auf einem Campingplatz.

Ich werde jedenfalls immer mal wieder zu diesem Produkt greifen. Und Ihr?
Was sind Eure Erfahrungen mit Trockenshampoo?

Eine schöne Woche Euch allen 🙂

Ideal zwischen zwei Haarwäschen
Ideal zwischen zwei Haarwäschen
%d Bloggern gefällt das: