5 Schmink-Tipps für Frauen Ü40
5 Schmink-Tipps für Frauen Ü40 *Quelle: Pixabay

In den letzten Jahren ist mein Make-up immer minimalistischer geworden. Früher habe ich viel mit Farben experimentiert – erinnert Ihr Euch noch an die Zeiten, als blauer Lidschatten mega in war? Heute gehe ich oft nur mit Mascara, etwas leichtem Make-up oder einer getönten Tagescreme und Lippenstift aus dem Haus. Lippenstift liebe ich – ebenso bin ich ein Nagellack- Junkie. Und hier kann es für mich auch immer noch bunt und verrückt sein. Auf Rouge, Puder und Eyeliner verzichte ich seit einiger Zeit. Und mein Lidschatten ist meist dezent. Warum? Weil ich denke, dass in unserem Alter weniger mehr ist, was das Make-up anbetrifft. Nichts macht eine Frau älter als eine dicke Make-up Schicht und ein schwerer, schwarzer Eyeliner.

 1) Lidschatten in Neutral und mit leichten Schimmer

Glänzende und grelle Farben sind für die Teenager. Uns stehen am besten Nude-Töne und Rose/Apricot-Töne. Warum? Sie wirken wie ein Weichzeichner und verjüngen. Und ein leichter Schimmer ist besser als eine matte Konsistenz. Das gilt auch für den Lippenstift. So seht Ihr natürlicher und frischer aus. Ihr könnt auch Lipgloss benutzen, wenn Ihr keinen Lippenstift mögt.

Nude statt grell
Nude statt grell *Quelle: Pixabay

2) Keine dicke Make-up Schicht

Es ist schwierig den richtigen Make-up Ton zu finden. Probiert, lasst Euch beraten und schaut Euch die Foundation im Tageslicht an. Zu dunkel und zu dick lassen Eurer Make-up wie eine Maske aussehen. Und Euch gleich älter. Auch hier gilt leichte Konsistenz, die sich mit der Haut verbindet – und möglichst unsichtbar ist. Und wenn Ihr Rouge benutzt – verwischt es – „blend it in“. Ebenso Euren Eyeliner.

3) Nicht zu dunkler Lippenstift

Dunkle Farbtöne machen schmalere Lippen und Frauen älter. Besser deshalb zu einem helleren Farbton greifen – das ist weniger hart und wirkt jugendlicher. Auch hier sind Nude und Rose Töne am besten. Ich persönlich liebe auch Rot, Pink, Orange und Koralle. Als Lippenstift oder Lipgloss.

4) Nicht zu viel Puder

Puder verstopft die Poren hat man früher gesagt – das stimmt nicht. Trotzdem ist zu viel Puder nicht vorteilhaft. Der Teint wirkt kalkig und kleine Fältchen werden unnötig betont. Ich persönlich glänze lieber etwas, als Puder zu verwenden. Verwendet einen Primer vor dem Make-up, das nimmt den Glanz und Ihr seht frischer aus.

Natürlichkeit ist Trumpf
Natürlichkeit ist Trumpf *Quelle: Pixabay

5) Natürlichkeit ist Trumpf

Wenn immer ich mich in einer Parfümerie habe schminken lassen, habe ich um ein natürliches Make-up gebeten. Und habe hinterher oft sehr angemalt ausgesehen.
Warum? Geht es nur ums Verkaufen? Ich habe mich jedenfalls selten überzeugt gefühlt. Sicher am Abend ist ein stärkeres Make-up o.k. Beim Candle Light Dinner oder im Nachtclub. Aber sonst? Ihr tretet schliesslich nicht auf einer Bühne auf oder im Fernsehen.

Make-up sollte man nicht sehen. Subtil, soft und dezent. Tretet einen Schritt vom Spiegel zurück, wenn man nicht sieht, dass Ihr geschminkt seid, ist es ideal. Ausser vielleicht einem Highlight, wie z.B. dem Lippenstift – dann ist es perfekt.

Schminken macht Spass 🙂 Inzwischen wissen wir, was uns steht und was nicht. Wir müssen nicht mehr jeden Trend mitmachen. Und wir wissen, dass eine gute Geschichtspflege das Wichtigste ist.

Hat sich Eurer Make-up Geschmack auch über die Jahre verändert? Auf welche Produkte möchtet Ihr nicht verzichten? Ich bin gespannt auf Eurer Feedback und wünsche Euch noch eine schöne Woche 🙂

4 comments on “5 Schmink-Tipps für Frauen Ü40”

  1. Hallo Steffi, Natürlichkeit wird bei mir in Bezug auf Make-up immer groß geschrieben. Im Sommer benutze ich ausschließlich Wimperntusche, Kajal, Augenbrauenstieft und Lippenstift. Getönte Tagescreme macht bei meinen Sommerstrossen keinen Unterschied zum Original, deshalb lasse ich sie weg. Im Winter greife ich schon mal zur „Tönung“ aber angemalt darf es nie aussehen. Das entspricht einfach nicht meinem Typ. Dramatisches Make-up ist was für junge Frauen in Clubs 🙂
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. 🙂 Hallo, liebe Steffi,

    ganz meine Meinung! Aber ich mag um die Augen herum doch noch ein paar farbliche Akzente, die die Farbe meiner Augen subtil unterstreichen.
    Das nude-beige-braune Einerlei ist nicht so meines.

    Schönen Abend und liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.