Fährhaus Sylt
Fährhaus Sylt

Direkt am Wattenmeer und am Munkmarschen Yachthafen liegt das kleine und exklusive Hotel Fährhaus. Inzwischen leider sehr teuer, war es bei unserem Aufenthalt noch erschwinglich. Das traditionsreiche Haus blickt auf eine 150 Jährige Geschichte zurück. Einst war es Anlaufstelle für die Schiffe und Umsteigestation der Feriengäste auf die Inselbahn. Die einfache Hafengaststätte ohne Übernachtungsmöglichkeiten wurde Ende des 19.Jahrhunderts in ein Hotel umgewandelt. Seit 1980 stand es leer und wäre fünf Jahre später beinahe abgerissen worden. Zum Glück wurde das historische Gebäude gerettet und 1992 wiedereröffnet. Jetzt ist es ein Luxushotel mit Spa, Indoorpool und gehobener Küche.

"Mein" Boot vor dem hotel Fährhaus
“Mein” Boot vor dem Hotel Fährhaus

Das Hotel hat ein grossartiges, vielfältiges Frühstücksbüffet, dem es an nichts mangelt. Und für Langschäfer ideal – es wird bis 12 Uhr serviert. Hinterher braucht man kein Mittagessen mehr. Die Zimmer, der Service und die Mitarbeiter sind, wie man es von einem Tophotel erwartet.  Auch wer hier nicht übernachtet, kann Mittags auf der Terrasse zu normalen Preisen essen. Und so auch etwas von der Fährhaus Atmosphäre erleben.

Strandleben
Strandleben

Strandleben

Die Nordseeinseln erinnern mich an meine Kindheit, weil ich dort viele Urlaube verbracht habe. Besonders geliebt habe ich das Sandburgen bauen. Und die Strandkörbe, in die man sich zurückziehen könnte. Sylt hat wunderschöne Sandstrände, die auch bei schlechtem Wetter zu Wanderungen einladen. Und je nachdem, wo man auf der Insel ist, auch einsam seien können. Wind, Wasser und Gezeiten. Sonne, Wolken und Regen. Auf Sylt ist man der Willkür der Natur ausgesetzt. Und kann sich ihr besonders nah fühlen.

Sight Seeing

Genug zu sehen gibt es auf Sylt. Für mich ist das malerischste Dorf Keitum. Es zählt zu den schönsten Dörfern Frieslands. Reet gedeckte Häuser, idyllische Teestuben und kleine Boutiquen laden zu einem Besuch ein. Mein Lieblingsstrand auf Sylt ist List. Hier finden sich lange Sandstrände und es ist ein Paradies für Segler und Surfer. Ausserdem kann man die letzte Wanderdüne Deutschlands besuchen. Zum Schluss versäumt nicht in Rantum die berühmteste Strandhütte der Welt zu besuchen. Das Sansibar – ein Kultrestaurant in den Dünen. Die einstige Bretterbude ist heute ein Treff der Reichen, Berühmten und Schönen. Und bekannt für die Sansibar Currywurst, die auch an Bord von Air Berlin serviert wird 🙂

Sylt
Sylt

10 comments on “Hotel Fährhaus – Sylt”

  1. Obwohl ich 10 Jahre in Norddeutschland gelebt habe, war ich noch nie auf Sylt. Zu oft habe ich gehört: zu teuer, zu überlaufen…..die Bilder von dort finde ich immer sehr schön und vielleicht werde ich die Insel doch irgendwann einmal besuchen. Wer weiß. Danke fürs ” Mitnehmen ”
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Hab dich gerne mitgenommen, Andrea
      Sylt ist auf jeden Fall eine Reise wert!
      Schönen Sonntag noch
      Steffi

    • Ja, Pfingsten auf Sylt wäre sicher toll!
      Da würde ich gerne mitkommen … 🙂
      Schönes Wochenende
      Steffi

  2. 🙂 Als Hamburger ist Sylt ja quasi der Standard-Urlaubsort. Ich weiß nicht wie viele Wochen ich schon auf der wunderschönen Insel verbracht habe.
    Wir sind im Fährhaus früher regelmäßig essen gegangen.
    Bei Deinen wunderschönen Fotos bekomme ich Heimweh und möchte meine Zugreise (bin gerade in Bayern) am liebsten gen Norden fortsetzen.
    Herzliche Grüße in die Schweiz 🙂

    • Ich bin neidisch, dass Du schon so oft auf Sylt und im Fährhaus warst!
      Schön, wenn ich Erinnerungen bei Dir hervorrufe …
      Geniess trotzdem Deine Zugfahrt !!!
      Herzliche Grüsse zurück
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.