Lange Strickjacke in grau

Hallo meine Lieben, diese Woche war ich in Süddeutschland und es gab noch einmal einen richtigen Wintereinbruch. Alles war wieder weiss und passend zum tristen Wetter seht Ihr mich heute grau in grau. Allerdings guter Stimmung 🙂

Schnee ist ja ganz schön anzuschauen, es macht Spass in der Kutsche durch eine Winterlandschaft zu fahren oder spazieren zu gehen. Aber ich mag den Winter nicht, darüber habe ich schon im Januar Lifestyle Post geschrieben. Ich kann es nicht erwarten, bis die ersten Tulpen, Narzissen und Veilchen blühen und mit ihren leuchtenden Farben den grauen Winter verscheuchen. Deshalb hoffe ich, dass das mein letzter Post im Schnee ist.

In diesem Winter liebe ich lange Strickjacken und habe Euch auch davon schon berichtet.
Ich finde sie kuschelig warm und sehr bequem. Gerade wenn man, wie ich, einen langen Oberkörper hat und kurze Beine, stellen diese langen Cardigans optimale Proportionen her. Kleinere Frauen sind allerdings besser mit kurzen Strickjacken bedient.

Meine Strickjacke heute ist von Comma und ich habe sie schon viele Jahre. Comma Mode finde ich tragbar und nicht zu teuer. Freitag Abend gehe ich zum Late Night Shopping bei Comma – also Fortsetzung folgt 🙂

Strickjacke: Comma, T-Shirt: Lola by little west 8,
Jeans: NYDJ, Stiefeletten: Karen Millen

 

6 comments on “Grau in grau”

  1. Sehr hübsch, liebe Steffi. Ich greife im Winter (der hoffentlich bald vorüber ist) auch gerne zu dunklen Farben. Für Mode von comma kann ich mich auch begeistern, da das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Allerdings besitze ich kaum etwas von comma, da ich ähnliche Stücke bereits (Wie Pullover in schwarz etc.) bereits besitze und dann doch des Öfteren von einem Kauf abgesehen habe.Ich bin gespannt, was du uns vom Late-Night Shopping (vielleicht) noch zeigen wirst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Danke, Andrea 🙂
      Ich bin auch gespannt auf das Late Night Shopping.
      Mal schauen – ich liebäugele mit dem Boho Chic, bin aber nicht sicher, ob das zu mir passt.
      Liebe Grüsse
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.