Ein Jahr in Kleidern
Ein Jahr in Kleidern *Quelle: Pixabay

Eine Hommage an das Kleid

Warum tragen die meisten Frauen kaum Kleider? Mit Kleidern ist man immer perfekt angezogen. Und man kann sein, was man will: Feminin, Sportlich, Sexy, Elegant, Simple, Extravagant, Mädchenhaft, Natürlich, Klassisch
Verspielt, Dramatisch …
Das Kleid ist das weiblichste aller Kleidungsstücke – es definiert uns als Frau und grenzt uns von den Männern ab. Es passt zu jeder Gelegenheit, jedem Figurtyp und zu jeder Persönlichkeit.

Es schafft Zeit am Morgen, denn es nimmt uns den Stress zu überlegen, welches Top zu unserer Hose oder unserem Rock passt; ob die Muster, Farben oder Stoffe harmonieren.
Nur ein Blazer oder eine Jacke, ein paar Schuhe und vielleicht Strümpfe – fertig sind wir.

Kleider schmeicheln der Figur und kaschieren kleine Polster oder inszenieren jedes Highlight unserer Weiblichkeit. Sie machen aus jeder Frau eine Göttin, denn in Kleidern bewegen wir uns ganz anders.

Ich möchte deshalb ab sofort jeden Monat ein Outfit posten – als Hommage an das Kleid – als Inspiration für Euch, vielleicht auch mal öfter zum Kleid zu greifen.

Das erste Kleid, dass ich Euch präsentiere, ist von Ana Alcazar, die wunderschöne Mode entwerfen. Es ist ein bequemes Winterkleid, das auch bürotauglich ist. Kuschelig weich und winterwarm. Der Eye Catcher ist die aufwendige Applikation und die schwarz-beigen Blockstreifen. Damit ist man nicht zu übersehen und es sieht mit schwarzen Stiefeln toll aus.

Hier mein Jahr 2016 in Kleidern:

Dezember – Wie man ein kurzärmliges Kleid wintertauglich macht

November – Herbstlook mit schwarzem Strickkleid

Oktober – Business Look mit zwei Sommerkleidern

September – Der Michelle Obama Effekt im T-Shirt Kleid

August – Lady in Red – Ein Sommerkleid

Juli – Farbenfrohes Kleid im Missoni Stil

Juni – Sommerliches Blumenkleid

Mai – Jeanskleid und Overknees

April – Mein Fantasie Printkleid

März – Little Black Dress

Februar – Ein lässiges Winterkleid

Januar – Winterkleid in Salz und Pfeffer Optik

Ü40 Fashion & Lifestyle Blog
Ü40 Fashion & Lifestyle Blog

Kleid: Ana Alcazar

2 comments on “Ein Jahr in Kleidern”

  1. Hallo, ich hatte genau an dieser schonmal probiert. Und ich weiß nicht, ob ich es genau so nochmal zusammen bringe.
    Ich habe nichts gegen Kleider. Aber mit meinen 1,83 m ist es viel schwerer ein Kleid zu finden wo Brustabnäher, Taille und Saum am rechten Ort sitzen.
    Frauen sind zwischen 1,50 und 1,90 groß. Bei Hosen gibt es Beinlängen von 30 über 32, 34, 36, ja manch eine braucht sogar 38.
    Solange sich da auf dem Rock und Kleidermarkt nichts tut….. wird die Hose in 90% der Fälle mein bevorzugtes Kleidungsstück bleiben.
    LG Sunny

    • Hallo Sunny,
      darüber habe ich noch nie nachgedacht. Ich bin 1,70, da stellt sich das Problem nicht.
      Aber Du hast Recht, ich kann Dich voll verstehen – da ist die Industrie in der Verantwortung.
      Liebe Grüsse, Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.